Regel benedikt online dating

Er war als Journalist, Kurator, Dramaturg, Performer und mehr tätig.

Seit 2016 erarbeitet er eigene abendfüllende Performances, die soziale Konventionen in den Theaterraum stellen und durch persönliche Eingriffe und Änderungen den Blick auf Alltägliches verschieben. schaffte er es in das Finale des PREMIO Nachwuchspreis für Theater und Tanz 2017.

Idee und Konzept Meret Schlegel und Kilian Haselbeck Choreografie und Tanz Meret Schlegel, Kilian Haselbeck, Kuan Ling Tsai, Manel Salas Palau Live Musik Nello Novela Dramaturgie Guy Cools Oeil extérieur Jessica Huber, Marco Läuchli Kostüme Ursina Baur Licht Claudio Bagno Produktionsleitung Claudia Toggweiler In Koproduktion mit Tanzhaus Zürich Gefördert durch Stadt Zürich Kultur, Fachstelle Kultur Kanton Zürich, Migros-Kulturprozent, Stanley Thomas Johnson Stiftung, National Culture and Arts Foundation (Taiwan)Als „Wunschknochen“ wird ein Teil des Vogelskeletts bezeichnet, der niemals in der Mitte bricht, so dass immer ein grösseres und ein kleineres Stück entsteht. Wer das grössere Stück erhält, hat einen Wunsch frei und unser Wunsch ist wahr geworden: In der ersten Ausgabe unseres hausgemachten Tanzkurzstückformats MIXED PICKLES präsentierte das Tänzerinnenkollektiv Bufo Makmal das Kurzstück INTO PIECES und begeisterte unser Publikum. Jetzt, vier Jahre später, feiert ihre dritte abendfüllende Produktion namens WISHBONE Premiere im ROXY. ES waren geprägt durch ihren Ansatz der geteilten Autorschaft. Die Choreografie wird aus dem entwickelt, was uns wortwörtlich „in den Knochen steckt“. Nach ihrer Teilnahme am Tourneeformat Tanzfaktor und dem Festival Tanzplan Ost, die ihre Arbeit in zahlreiche Schweizer Städte brachte, sind sie in den Jahren 2017/18 Young Associated Artist im ROXY durch die Unterstützung von Pro Helvetia. Habituelle Bewegungsmuster werden nicht als störende und abzulegende Gewohnheiten verstanden, sondern bilden die Grundlage für die Choreografie. Publikumsgespräch mit Dramaturgin Merel Heering, 25.01. Bufo Makmal is currently rehearsing on their new production WISHBONE and is opening their warm up practise each Friday from 10-11.15 o`clock in November, December and January on following dates:24. Nach KINO MARIE und ZUKUNFT EUROPA I-V festigt der dritte Besuch der Gruppe das freundschaftliche Verhältnis beider Institutionen.

regel benedikt online dating-45

Ausgehend von seiner eigenen Erfahrung mit dem Älterwerden und einer Recherche zu sozialen Konventionen von Spielen und Geburtstagsfeiern lässt er tote Rebellen auferstehen und bringt deprimierte Clowns wieder zum Lachen.Das Recht auf Nostalgie und Zeitverschwendung setzt er spielerisch als Widerstand gegen stramme Zeitpläne und Strukturen ein, die mit dem Erwachsenenwerden unweigerlich einhergehen.Oliver Roth ist ein Schweizer Künstler, der im Feld Performing Arts, Zeitgenössischem Theater und Tanz arbeitet.Kürzlich hat er das Projekt HÔTEL PHILIPPOZ auf die Beine gestellt, eine Art Residenzprogramm mit Veranstaltungen in der ehemaligen Wohnung seiner Grossmutter.In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln Konzept/Performance Eric Philippoz Regie/Dramaturgie Sarah-Lise Salomon Maufroy, Cédric Leproust Bühne Laurent Pavy Sounddesign Basile Weber Lichtdesign Aurélien Cibrario Technik Basile Weber Produktion Valérie Quennoz Koproduktion ART KLUBB, TLH-Sierre Gefördert durch TLH-Sierre, Fondation suisse pour la culture Pro Helvetia, Fondation Ernst Göhner, Pour-cent culturel Migros, Fondation Engelberts, Canton du Valais, Commune d'Ayent Bei einer Menge Hagebuttentee sinnieren die beiden im Gespräch über die Schwierigkeit der Rückkehr ins Dorf, ihre schönsten Bergausflüge, Liebesgeschichten, das Leben und den Tod.

Leave a Reply